in der evangelischen Kirchengemeinde in Friemersheim!

Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unsere Kirchengemeinde - angefangen bei der Historie dieser Gemeinde, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht, bis hin zu aktuellen Themen, Gottesdiensten und Veranstaltungen.

Viel Spaß beim Stöbern auf "Evangelisch in Friemersheim" - diesen Namen haben wir übrigens gewählt, weil wir uns als Kirchengemeinde verstehen, die nicht nur in ihren Mauern bleiben will, sondern das Leben im Stadtteil "evangelisch" mitgestaltet. Dafür steht auch unser Logo, das Sie links oben auf der Seite sehen.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, Anregungen oder Kritik äußern wollen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Unser Beitrag zum digitalen Tag des offenen Denkmals am

13. September 2020: Chance Denkmal - Erinnern. Erhalten. Neu Denken.

 

Andacht zu Jubilate (03. Mai 2020)

 

 

 

Osterandacht

Einladung zum Gebet mit Glockengeläut

In diesen besonderen Zeiten der Coronakrise sind Sie zum persönlichen Gebet und Vaterunser eingeladen: Täglich zum abendlichen Glockengeläut um 19 Uhr. Vielleicht möchten Sie auch mit einer Kerze ein sichtbares Zeichen ins Fenster stellen.

Wir wünschen Ihnen ein gutes, gesundes und getrostes Durchkommen in dieser für uns belastenderen Zeit, in der wir alle mehr auf uns selbst geworfen sind und Stille und Ruhe deutlich spürbar eine ganz neue Bedeutung erhalten. Gottes Nähe dürfen wir uns auch in dieser Zeit ganz sicher sein.

Wir möchten den vielen wunderbaren Helfenden danken, die sich mit allen Kräften und auch guten, kreativen Ideen darum bemühen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern - im Voneinander-Abstandhalten und Zuhausebleiben, an den COVID-Teststationen, in den Krankenhäusern und der Forschung, die in den Hotlines Rede und Antwort stehen, in der Nachbarschaftshilfe, die in diesen Tagen für den Schutz des Lebens und das soziale Miteinander notwendige Entscheidungen treffen müssen.

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie ein Gesprächsbedürfnis haben oder anderweitige Unterstützung brauchen können. Wir freuen uns über Ihren Kontakt, wenn Sie Hilfe anbieten können.

Wir sind gerne für Sie da und versuchen, soweit es uns möglich ist, Sie zu begleiten.

Ein Anruf genügt: In unserem Gemeindebüro oder bei unserer Pfarrerin.

Bleiben Sie behütet!